image1

Vereinsgeschichte im Überblick

 

Eine Zusammenstellung von 1959 bis heute.

In Erinnerung an Konrad Krenz

1959

22. April - Gründungsversammlung im Jugendraum der Kirche Liebfrauen in der Karl-Kellner-Straße. 36 Mitglieder tragen sich ein. 1. Vorsitzender Heinrich Höhler, 2. Vors. Friedrich Huber, Schriftführer Bernhard Liebich, Kassenwart Konrad Krenz, Fußballspartenleiter Wilhelm Trümper. 8. Mai - Trainer Clemens Heiduck (Arminia) stellt sich vor und übernimmt Übungsleitung. 15. August - erstes Fußballfreundschaftspiel TSV Godshorn - Sparta (6:4). 23. August - erster Leichtathletikwettkampf bei DJK Marathon Peine. 30. August - erstes Fußball-Punktspiel VfL Hannover - Sparta 7:1. September - zweite Fußballherrenmannschaft gegründet. November -Beginn der Damengymnastik in Brinker Turnhalle unter Frau Heller. 

1960

Kinderturnabteilung unter Ehepaar Liebich beginnt in Brinker Turnhalle. Vinzenz Gawol und Konrad Krenz bestehen am 23. Januar Fußball-Schiedsrichterprüfung. Fußballtraining noch auf dem Platz in Evershorst. Erster Punkt der 1. Fußballherren gegen  Berenbostel (1:1) durch ein Tor von Klaus Bartsch. Juni - plötzlicher Tod des 2. Vorsitzenden und Ratsherrn Friedrich Huber. 14. August -Platzeinweihungsspiel am Silbersee: DJK Sparta - DJK Penzberg 3:0 vor 200 Zuschauern. Erstes geselliges Beisammensein mit bayrischen Gästen im Hotel "Zur Autobahn". St. Nikolaus kommt erstmals zu den Turnkindern 

1961

Januar Beginn Tischtennis und Männerturnen. 17. Februar - Alfons Krenz neuer 1. Vorsitzender. 28. April - Vereinsfest am in der Petersburg. Erster Kreismeistertitel in der Leichtathletik: Anita Krenz Hochsprung Frauen. Fußballer, Leichtathleten und TT-Spieler beim DJK-Sportfest in Braunschweig. 400-m-Laufbahn wird am Sportplatz am Silbersee fertiggestellt. 200 Mitglieder und Gäste beim Tanz in der Silbersee-Gaststätte. Fußballherren am Ende der Herbstserie mit 10:63 Toren und 0:22 Punkten. 

1962

19.Januar bei JHV in "Drei Linden" wird Kaufmann als Fußballtrainer vorgestellt. Fußball-Rückrundenstart mit 4:0 über VfL Hannover. 25. Februar Kappenfest in Silbersee-Gaststätte. 10. März 400-m-Weltrekordler Carl Kaufmann hält Lichtbildervortrag bei Sparta. Fußballserie der 1. Herren mit 30 : 98 Toren und 10:34 Punkten abgeschlossen. Fahrt nach Penzberg (Oberbayern) mit 6:4 Sieg der Fußballherren. Fußballschüler unter Franz Klaus beginnen mit den Punktspielen. Fußball-B-Jugend neu. 

1963

Vereinsjugend mit 50 Teilnehmern zum Wintersport in den Harz. 2. März - Wolfgang Heil wird neuer Fußball-Spartenleiter. 3. März - erstes Langenhagener Lokalderby B-Jugend SCL - Sparta. Noch keine Wasch- und Umkleideräume auf dem Platz am Silbersee. Jugendlicher Hartmut Röhr gewinnt vier Kreistitel der Leichtathleten. Fußball-Jahreskarte wird für 5 DM ausgegeben. 

1964

17. Januar - bei JHV Zusage der Stadt, den Platz am Silbersee weiter auszubauen. 23. Februar --erster Silberseelauf mit 95 Teilnehmern aus 17 VereinenTischtennis nach kurzer Pause wieder aufgenommen. Fußball A- und B-Jugend fährt Himmelfahrt nach Bremerhaven. Leichtathleten gewinnen 10 Kreistitel. Fußballherren mit Pokalsieg bei Mecklenheide. Fußballknaben eröffnen Kreispokal mit 9 : 0 über Kaltenweide. Finanzen 1964: Platzeinnahmen Fußball 43,80 DM, Ausgaben Schiedsrichter 41,70 DM. Mitgliedsbeiträge 2123,55 DM 

1965

Bisheriger Schriftführer Bernhard Liebich wird neuer 1. Vorsitzender. 16. Mai - Herren-Fußballturnier mit sechs Vereinen. Zwei Fußballmannschaften auf Pfingstausflug nach Krefeld. Heinz Zipper übernimmt Fußballtraining 1. Herren. Anita Villanueva gewinnt fünf von acht Kreistiteln für Sparta auf dem Jahnsportplatz. Fußballer in 2. Kreisklasse nach 20 Spielen 40:60 Tore, 15:25 Punkte. Eine Baracke der Stadt wird als Klubheim mit Umkleideräumen aufgestellt. Erstmals Fußball-A-Jugend im Spielbetrieb. Kreispokalauftakt Kaltenweide - Sparta(3:1). Leichtathleten mit 20 ersten Plätzen in Kreisbestenliste. 

1966

29. Januar Jahreshauptversammlung erstmals im Klubheim am Silbersee. Wahlen: 1. Vors. B. Liebich, 2. Vors. Ludwig Bohn, Geschäftsführer Jürgen Janas. Gründung 3. Fußball-Herrenmannschaft mit spanischen Spielern. Sparta siegt in der Sportwoche beim Staffellauf durch Langenhagen. Erstes Leichtathletik-Sportfest am Silbersee u. a. mit Landesmeister Paul Pawelski. Fußballer und Leichtathleten beim DJK-Sportfest in Duderstadt. Nikolausfeier der Turnkinder mit 75 Teilnehmern. 

1967

17. Februar - Wilhelm Jacob neuer 1. Vorsitzender. Stadt Langenhagen stiftet Wanderpokal zum vierten Silberseelauf. 130 Teilnehmer aus 34 Vereinen beim Leichtathletik-Abendsportfest. Gerhard Bradenstahl wird bezirksbester Waldläufer der B-Jugend und 4. beim Land. Spartas Frauen werden Bezirksmeister im Waldlauf. Erstes Fußball-Lokalderby der Herren: SCL - Sparta 4:1 (drei Klassen Unterschied). Altherren-Fußball wird angeschoben und beginnt mit Punktspielen. Neuer Fußballtrainer Herbert Zander. Leichtathleten gewinnen im Jahr 24 Meistertitel. 80 Kinder bei Nikolausfeier der Turnabteilung. 

1968

Damen-Handball-Training angelaufen, Marianne Fragge Spartenleiterin. Neu: Turnen Mutter und Kind in Brinker Turnhalle. Jugendlicher Gerhard Bradenstahl Bezirksmeister im Waldlauf. 30. April - Tanz in den Mai der Spartaner in der Silbersee-Gaststätte. Fußball-Pokalturnier mit 10 Mannschaften und FC Eldagsen als Sieger. Zwei Duschen und Warmwasser im Umkleideraum am Silbersee. 15. Juni - erstes Altherren-Turnier mit 8 Mannschaften. Erstes Feldhandballspiel der Damen gegen Davenstedt(3:8). Fußballknaben unter Bodo Kade auf erstem Tabellenplatz. 

1969

21. Februar - Jan Landmesser wird neuer 1. Vorsitzender, Otto Fragge Stellvertreter. Bodo Kade Fußballspartenleiter. Jugendlicher Gerhard Bradenstahl 4. der Deutschen Hallenmeisterschaft über 1500 m.  Frauen in Hameln Bezirksmeister mit Waldlauf-Mannschaft. Fußball-E-Knaben Staffelmeister mit 21:3 Punkten (65:12 Toren). 10. Mai - Feierstunde zum 10jährigen Jubiläum im Elisabeth-Gemeindehaus. 14. Mai - Tanzabend in Silbersee-Gaststätte mit Kapelle Ernst Müller. Michael Hagemann führt Vereinsrangliste im Tischtennis an. 150 Teilnehmer bei Spartas LA-Abendsportfest auf dem Jahnplatz. Erstes Fußball-AH-Turnier in neuer Sporthalle mit Tschik Cajkowski als Gast. 

1970

Turnen mit 123 Mitgliedern größte Sparte im Verein. Peter Härke Fußballspartenleiter. Fußball-Knaben mit 27:1 Punkten Staffelsieger unter Bodo Kade. Christian Müller 8. Deutsche Hallenmeisterschaft Jugend in Berlin über 1500 m. Dieter Trümper Doppelsieger bei Kreismeisterschaft im Waldlauf. Fußballer beginnen Saison in der Aufbaustaffel. September -Vereinsmeisterschaft im Schwimmen. Handballdamen steigen in der Halle und im Feld in die 2. Kreisklasse auf. 13 Leichtathleten beim DJK-Vergleichskampf in Andernach. 28. November -Fußball-Schülerturnier in der Sporthalle: OSV vor Sparta. Margot Chuchul stößt Kreisrekord im Kugelstoßen der Frauen 11,17 m. 

1971

348 Mitglieder zum Jahresbeginn. Beiträge Erwachsene 3,50, Jugendliche 2,00, Kinder 1,50, Familien 5,00 DM. Silberseelauf mit 400 Teilnehmern größte Veranstaltung ihrer Art in Niedersachsen. 20./21. März AH-Hallenturnier mit 14 Mannschaften: OSV vor SCL. 200 beim Tanz in den Mai des Vereins, erstmals silberne Vereinsnadel verliehen. Weiterhin kein Rasenplatz am Silbersee. Handballdamen steigen im Feld und in der Halle in die 1. Kreisklasse auf. Dieter Trümper läuft in Berlin Spartas ersten Marathon: 2:51:46,6 (Kreisbestleistung). Handball B-Jugend neu. Acht Leichtathleten beim DJK-Leichtathletik-Vergleichskampf in Holland. Fußball-AH Herbstmeister mit 18:4 Punkten. Leichtathleten gründen mit SCL und TuS Vinnhorst eine LG. 

1972

451 zahlende Zuschauer beim AH-Turnier im Januar in der Sporhalle: Sieger SCL. Jetzt 144 Fußballer, davon 78 Jugendliche. Fußballschüler werden Staffelmeister. 140 Mitglieder in der Schwimmabteilung unter Hubert Schmoll. 300 kommen zum Tanz in den Mai in der Silbersee-Gaststätte. Rat der Stadt bewilligt 85.000 DM für Rasenplatz am Silbersee. Fußballherren starten Saison 1972/73 wieder in 2. Kreisklasse. Neu Handball-Schülermannschaft. Olympia-Frühschoppen im Klubheim mit Gästen. 2. Fußballherren Herbstmeister mit 18:2 Punkten. 

1973

Jetzt 562 Mitglieder (248 Schwimmer, davon 97 aus anderen Sparten). 4. Februar - 600 Meldungen zum 10. Silberseelauf. Arbeiten am Rasenplatz beginnen. C-Schülerinnen werden Bezirksbeste im Waldlauf. 2. Fußballherren werden Staffelmeister. Beim Tanz in den Mai Rainer Jung Sportler des Jahres (Kreisauswahl B-Jugend). Familie Jörger gewinnt drei Goldmedaillen im Schießen beim DJK-Bundessportfest in Münster. Sieben Fußball-Jugendmannschaften zur Saison 73/74. 154 Frei- und Fahrtenschwimmer in der Abteilung erworben. 35 Sportabzeichen im Verein angelegt. 130 beim Sportlertreff Spartas im Schützenhaus. 

1974

421 Mitglieder (247 Jugendliche) zum Jahresbeginn. Landessportbund-Präsident Albert Lepa kommt zum Silberseelauf mit 550 Teilnehmern. Flutlichtanlage in Eigenarbeit errichtet, 6 Maste mit 9000 Watt. Barbara Loscher Niedersachsenmeisterin im Kugelstoßen, Vize beim Diskus. Kreisrekord im Diskuswerfen mit 43,96 m durch Barbara Loscher. 21. August - neuer Rasenplatz im Sportzentrum II eingeweiht: Sparta - OSV 2:7 (400 Zuschauer). Weiterhin Allwetterplatz 20 x 40 m und Kleinfeld 50 x 40 m angelegt. November - Rücktritt 1. Vorsitzender Jan Landmesser, Vize Erich Zeilbeck übernimmt. Leichtathleten gewinnen 5 Bezirks- und 24 Kreistitel im Jahr und beenden die LG. Erste ernsthafte Überlegungen des Vorstandes zum Clubhausneubau. 

1975

Leichtathletik-Jugendmannschaft erstmals Niedersachsenmeister im Crosslauf und 3. Platz bei DM in Berlin. Nationalspieler Bend Busch als Gasttrainer bei den Handballdamen. Silberseelauf erstmals mit Cross-Kurs (500 Teilnehmer). 28. Februar - Erich Zeilbeck als 1. und Otto Fragge als 2. Vorsitzender gewählt. 474 Mitglieder im Verein. Barbara Loscher Niedersachsenmeisterin im Kugelstoßen mit 12,60 m in Lüchow. 43 Mannschaften bei Fußball-Jugendturnieren im Juni bei Sparta. Jugend läuft Bezirksrekord über 3 x 1000 m in 7:56,6 Minuten. Kreis- und Bezirksmeisterschaft Langlauf im Sportzentrum I ausgerichtet. Bundestrainer - Vlado Stenzel - besucht Handballtraining. Leichtathleten haben mit 2 Landes-, 12 Bezirks- und 48 Kreistiteln einen sportlichen Höhepunkt. 

1976

460 Mitglieder (211 Jugendliche) im Verein. Fußball (11 Mannschaften) 224, Handball 45, Leichtathletik 63, Turnen 61, Tischtennis 20, Schwimmen 47. Clubhausbau im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Handball B-Jugend Tabellenführer. Leichtathletik-Jugend erneut Niedersachsenmeister im Crosslauf und Vizemeister bei DM hinter ASC Darmstadt in Wetter/Ruhr. Ausrichtung Bezirksmeisterschaft Hindernislauf im Sportzentrum I. Zu Pfingsten fünf Fußball-Jugendturniere im Sportzentrum II. Doppelsieg durch Andreas Lork und Uwe Sölter bei Niedersachsenmeisterschaft Hindernis. Barbara Loscher Niedersachsenmeisterin im Kugelstoßen. 17. September - Mitgliederversammlung im Schützenhaus, Beschluß Clubhaus-Neubau. 1. Punktspiel der Handballherren Sparta  - HSC II 17:15. 3. Platz im Siebenkampf der Sportwoche. Barbara Loscher, Andreas Lork und Uwe Sölter in LA-Niedersachsenauswahl. 14 Leichtathleten beim DJK-Vergleichskampf in Schweinfurt. Handballer zu Wettkämpfen in Paris. 

1977

505 Mitglieder im Verein (259 Fußballer mit 13 Mannschaften). Andreas Lork wird Landes-Jugendmeister in der Halle über 1500 m und 3000 m und später im Crosslauf. Barbara Loscher niedersächsische Hallenmeisterin im Kugelstoßen mit 13,15 m. Fußball-B-Jugend Staffelmeister mit 35:5 Punkten. Erstes Handball-Turnier im Sportzentrum II. Andreas Lork 2 x Gold beim DJK-Bundessportfest in Mainz. Am 29. April Andreas Lork Niedersachsenrekord über 2000 m Hindernis, später Landesmeister Barbara Witte Niedersachsenmeisterin und Deutsche Seniorenbeste im Kugelstoßen. 13 A-Jugendfußballer im Oktober nach England. Firma Minolta wird Spartas Werbepartner und stiftet Trikots. Fußball-A-Jugend Herbstmeister. 1. Fußballherren Herbstmeister 2. Kreisklasse. 

1978

Noch keine finanzielle Zusage der Stadt zum Clubhaus-Neubau. 19.-30. März - 27 englische Fußballer über Ostern zu Gast (Turnier in der Halle). 23. April - erster Lauftreff am Silbersee. Dieter Dehnhardt übernimmt Tischtennis-Abteilung. 29. April - Tanz in den Frühling mit Ehrungen im Schützenhaus. Fußball-A-Jugend wird  Meister in der Kreisliga. 25. Oktober - Vertrag Sparta und BSG über Clubhausnutzung. Tischtennis-Herren Herbstmeister 3. Kreisliga. 30. November -  Baugenehmigung zum Clubhausbau erteilt. Im Dezember ist Baubeginn der Fundamentsarbeiten. Wintereinbruch am 31. Dezember verzögern Arbeiten um mehrere Monate. 

1979

22. Januar - Vertrag über Erbbaurecht unterzeichnet. Lutz Borkner neuer Spartenleiter Handball (72 Mitglieder). Erstmals Kreismeisterschaft innerhalb des Silberseelaufes. 30. März -Grundsteinlegung zum Clubhausbau mit zahlreichen Gästen. Fußball-A-Jugend fliegt im April nach Tiverton/England. 6. Juni - Richtfest des Clubhausneubaus, Erich Zeilbeck und Horst Köhne führen Regie. Tischtennis-Herren Aufstieg in 2. Kreisliga. Aufstieg Fußball-Altherren in die Leistungsklasse. Im Juli Beginn Eigenarbeiten am Clubhaus. Rudolf Pustkowski für 50 Jahre Schiedsrichter geehrt. Yoga neu im Vereinsangebot. 

1980

514 Mitglieder im Verein (207 Jugendliche). Umkleidetrakt zur Benutzung übergeben. DJK-Ausscheidungsturnier im Handball in der Halle des Gymnasiums ausgerichtet. 14. Mai -Einweihung des Clubhauses mit vielen Gästen und abends volles Haus bei Freibier. 2. Fußballherren nach Aufstiegsrunde 2. Kreisklasse erreicht. Saisonstart der 1. Fußballherren neu in der 1. Kreisklasse. 24. Oktober - über 20 englische Fußballer aus Tiverton eingetroffen. 7. Dezember - erstes Fußball-Nikolausturnier unter Helmut Stiegen

1981

1.500 Zuschauer beim 10. Fußball-Altherrenturnier mit fünf Bundesligavereinen .1. Tischtennis-Neujahrsturnier. 20. Februar - erste Jahreshauptversammlung im neuen Clubhaus mit 105 Mitgliedern. Neuer 1. Vorsitzender Otto Fragge, Vize Reinhard Frerking. 14. März - Arbeitstagung der DJK-Vereine im Clubhaus. Fußball-B-Jugend mit 29:11 Punkten Staffelmeister der Kreisliga. 1. Fußballherren unter Rolf Schütze Meister der 1. Kreisklasse und Aufstieg in Kreisliga. 24. Oktober - Herbstvergnügen im Clubhaus. 7. November - erste große Disco im Clubhaus

1982

600 Mitglieder überschritten (Fußball 258, Handball 128, Turnen 111). Fußball-A-Jugend wieder in England. Fußball-D-Jugend im Semi-Hallenfinale des Kreises1. Fußballherren fliegen nach Mallorca. 1. Handballherren in der 1. Kreisklasse. Ausrichtung DJK-Sportfest in Langenhagen mit 1000 Teilnehmern vom 11.-13. Juni (51 Fuß- und Handballmannschaften dabei). Fußball-A-Jugend siegt. Gottesdienst mit Weihbischof Pachowiak in der Sporthalle. Flughafen-Pokal SCL - Sparta 3:1. 

1983

127 Mitglieder bei Jahreshauptversammlung, jetzt 642 Mitglieder (276 Jugendliche). Ostereiersuchen für Kinder und Osterfeuer bei Sparta. Fußball-A-Jugend unterliegt knapp im Kreispokalfinale. 100 Saisontore durch Handballer Bernd Kathmann. Sieg beim Siebenkampf in Langenhagener Sportwoche. Margot Chuchul (Kugel) und Manfred Krenz (1500 m) Bezirksbeste der Senioren. Viertes Nikolausturnier mit 26 Mannschaften. Sparta stellt Rainer Stiller als neuen Fußballtrainer vor. 

1984

17 Fußball- und 8 Handballmannschaften haben Platzprobleme im Sportzentrum II. Stadt Langenhagen stellt 327.000 DM für Erweiterung zur Verfügung. Handball-B-Jugend Tabellenführer in der Kreisliga. 2. Fußball-E-Jugend in Gehrden Kreismeister für untere Mannschaften unter 58 Bewerbern. Am 22. April (Ostern) 25. Gründungstag des Vereins. 12. Mai - Festkommers in der Aula der Robert-Koch-Realschule mit Olympia-Pfarrer Paul Jacobi als Festredner. Tanzsportabteilung neu mit Rock´n´Roll. 1. Fußballherren Herbstmeister der Kreisliga.

1985

12. Januar - 5. TT-Neujahrsturnier mit A- und B-Gruppe. 14. AH-Fußballturnier mit 2000 Zuschauern von Helmut Stiegen organisiert: Sieger SCL. 22. Februar - 118 Mitglieder bei JHV, jetzt 731 Mitglieder. Lutz Borkner nach sechs Jahren als Handballtrainer verabschiedet, neu Theo Knäbe. Tennenplatz mit Flutlichtanlage wird mit einem Spiel gegen den SCL (1:3) eingeweiht. Ursula Siedler läuft Marathon in 3:21:05 Stunden als Vierte der Landesmeisterschaft W40. Im Kreispokalfinale unterliegt Sparta Blau-Gelb Elze mit 0:1. Fußball-F-Jugend mit 31:1 Punkten Staffelmeister. 1. Fußball-Herren Aufstieg in die Bezirksklasse unter Rainer Stiller nach 4:2-Sieg in Ahlten. Saisonfahrt der 1. Fußballherren zum spanischen Estepona. 2. Fußball-Herren Aufstieg in die 1. Kreisklasse unter Reinhard Scharkowski auf. 1. Fußballherren siegen im Staddtpokal. Neu angelegter Rasenplatz bereitet Sorgen. Thomas Rogalla und Kai Dittmann als Verstärkung für 1. Fußballherren. Tischtennis-Abteilung hat Justiz SV Hannover zu Gast. 

1986

127 Mitglieder bei Jahreshauptversammlung. 20. April - Sparta schlägt vor 600 Zuschauern den SCL in der Bezirksklasse mit 4:0. Rainer Brockmann ab 1. Mai neuer Trainer der Handball-Herren. 1. Fußball-Herren wird Staffelsieger mit 47:1 Punkten und 106:21 Toren. Die 1. D-Jugend Staffelsieger mit 27:1 Punkten in der Kreisklasse unter Fredi Wilczek. Die 1. Fußball-Herren wird Meister der Bezirksklasse und Aufstieg in Bezirksliga. Handballfrauen und Fußball-E-Jugend Sieger beim DJK-Sportfest in Northeim. Handballerinnen siegen beim Turner der DJK Wilhelmshaven. 22 Mannschaften beim 7. Nikolausturnier. Wolfgang Runge wird Spartenleiter Handball im Dezember. 

1987

Erstes Hallenturnier der 1. Herren vor 1200 Zuschauern: Friesen Hänigsen siegt. 10. Tischtennis-Neujahrsturnier in Brinker Turnhalle. 9.Februar - 15. Altherren-Fußballturnier mit zahlreichen Einlagen: SCL vor Sparta. Bernd Speich neuer Geschäftsführer, Fred Eichler neuer 2. Vorsitzender. Aufstieg 1. Tischtennis-Jugend in 1. Kreisklasse /TT-Herren und -Damen Aufstieg in Kreisliga. Die 1. Fußball-Herren mit 46:18 Punkten Staffelmeister der Bezirksliga und Aufstieg in Bezirksoberliga. Die 1. Handballherren steigt in die Stadtliga auf. Neuer A-Platz im Sportzentrum II wird mit 3:1 über Germania Grasdorf eingeweiht. Sparta siegt im Fußball-Stadtpokal gegen den SCL mit 4:11. Die 9. Langenhagener Sportwoche am 11. August bei Sparta eröffnet. Sportwoche: Fußball-Turniere, Jugendzeltlager, Kinderfest als Abschluß. Saisonauftakt Bezirksoberliga - Sparta - TSV KK - 0:0.

1988

756 Mitglieder im Verein. 24. Januar - 25. Silberseelauf mit 340 Meldungen aus 46 Vereinen . 137 Mitglieder bei JHV am 19. Februar mit Verabschiedung von Rudolf Heinen als Schatzmeister. Ursula Siedler in Nienburg Bezirksmeisterin im Waldlauf der Seniorinnen. Fußball-A-Jugend Staffelmeister der Kreisliga mit 32:18 Punkten und steigt in die Bezirksklasse  auf. Sieg der A-Jugend bei der Kreismeisterschaft gegen SG Ronnenberg mit 2:1. Handball-D-Jugend Meister in 1. Kreisklasse. 19 Fußballjugendliche starten am 18. Juni zur Fahrt nach Israel. 7. Platz in der Bezirksoberliga der 1. Fußballherren mit 34:26 Punkten. Sparta gewinnt zum 3. Mal Fußball-Stadtpokal in Engelbostel gegen Godshorn. Im August Bärbel Köhne und Roman Widera Vereinsmeister im Tennis / 30 Teilnehmer. Saisonauftakt in Bezirksoberliga Sparta - TSV KK mit 4:2 vor 650 Zuschauern. 25 Jugendliche aus Israel kommen zum Gegenbesuch vom 4. - 18. August. Im September Start neuer Laufgruppe mit Trainer Marian Bigocki. Fußballschiedsrichter Rudolf Pustkowski stirbt Anfang Oktober mit 83 Jahren. 

1989

30jähriges Vereinsjubiläum wird im 300 Personen fassenden Zelt gefeiert. Am 8. Mai schlägt Spartas 1. Fußball-Herren die Sportfreunde Ricklingen mit 2:1. Fußball-A-Jugend DJK-Bundessieger in Dortmund. 1. Fußball-B-Jugend Staffelmeister mit 30:6 Punkten. 2. Fußball-Herren - Aufstieg in Kreisliga unter Spielertrainer Ralf Neumann. Uwe Puppel verstärkt die 1. Fußballherren. Rolf Homeyer wird für kurze Zeit neuer Trainer der 1. Fußballherren. Ab 1. Oktober übernimmt Rainer Jung Training der 1. Herren. Am 12. November schlägt Sparta vor 1200 Zuschauern Tabellenführer TSV KK mit 3:1. Über 200 F- und E-Jugendfußballer beim Nikolausturnier. 

1990

713 Mitglieder im Verein, davon 340 Fußballer. 1. Fußballherren fliegt nach Gran Canaria. Olaf Blodau wird neuer 1. Vorsitzender, Otto Fragge Ehrenvorsitzender. 2. Platz 1. Fußballherren in der Bezirksoberliga mit 43:21 Punkten. Im entscheidenden Relegationsspiel zum Aufstieg 1:2 gegen TuS Bersenbrück verloren. 2. Fußballherren - Aufstieg in die Bezirksklasse unter Wolfgang Heinrichsen. 1. Fußballherren zum vierten Mal Stadtpokalsieger. Handball-Herren spielen erstmals in der Kreisliga mit Trainer Klaus John.

1991

12./13. Januar - glanzvolles 20. AH-Turnier mit Sparta als Sieger. Reinhard Frerking bei JHV neuer 1. Schatzmeister. Tischtennis-Damen Meister Kreisliga mit 35:1 Punkten und Aufstieg in den Bezirk. Im April Aufstieg der 1. Handballherren in den Bezirk. Die Fussball-G-Jugend wird Staffelsieger mit 18:2 Punkten und Kreismeister. Ostern Lokalderby Sparta - TSVKK - 3:0 vor 600 Zuschauern. Elmar Gerdes wird Bezirksmeister über 10000 m, 3000 m Hindernis und über 25 Kilometer. 1. Fußballherren schließen in Bezirksoberliga mit 3. Platz (39:21 Punkte) ab. Clubhaus: 12. Juni Gründung der Handballspielgemeinschaft zwischen SCL und Sparta. 9. September Gründungsfete der HSG im Clubhaus. Am 21.September - Oktoberfest mit 300 Kindern am Nachmittag. Peter Hayduk übernimmt am 1. Oktober Training der 1. Herren, nach Rücktritt von R. Jung. 

1992

Zu Jahresbeginn 631 Mitglieder (327 Fußball, 107 Turnen, 70 Handball, 37 Rock´n´Roll, 36 Tischtennis, 30 Tennis, 24 Leichtathletik). Margot Wettberg neue Schatzmeisterin, Wolfgang Liß 3. Vorsitzender. Antrag ehemaliger Abenteuerspielplatz in Sportzentrum II einbeziehen. Elmar Gerdes siegt beim Celler Wasa-Lauf über 20 Kilometer. 2. Alt-Altliga werden Staffelmeister und Kreispokalsieger. Im Mai übernimmt Rainer Jung sportliche Leitung im Fußball-Leistungsbereich. Neuer Umkleidetrakt befindet sich im Bau. Abschluß 1. Fußballherren Bezirksoberligasaison mit 10. Platz (23:33 Punkte). 1. Fußballherren erreichen 6. Runde im Bezirkspokal nach 4:2 über Borussia 06 Hildesheim 

1993

Neuer Umkleidetrakt wird ab 1. April ohne besondere Feier in Betrieb genommen. Verein tritt Niedersächsischem Triathlon-Verband bei. Die 1. Tischtennis-Herren Aufstieg in die Kreisliga, Jugend Aufstieg in 1. Kreisklasse. Beim Kreisjugendstaffeltag wird die Sepp-Herberger-Urkunde für gute  Fußballjugendarbeit verliehen. Die F-Jugend mit 28:0 Punkten Staffelsieger und 2. Alt-Altliga Staffelsieger. Fußball-C-Jugend gewinnt eigenes Turnier im Sportzentrum II. Till Streichert wird niedersächsischer Juniorenmeiter im Kurzduathlon. Elmar Gerdes Bezirksmeister über 3000 m Hindernis und Vize bei Landesmeisterschaft. 1. Fußballherren in Bezirksoberlia auf 13. Platz mit 29:35 Punkten. Ausrichtung Fußballstadtpokal vom 19. - 25. Juli mit SCL als Sieger vor TSV KK. Elmar Gerdes beim Berlin-Marathon achtbester Deutscher in 2:25:43 Stunden 

1994

Neuer Jugendbus und Fettabscheider werden durch ein Darlehen finanziert. Beim Silberseelauf erstmals Cross-Bezirksmeisterschaft mit Titel für Elmar Gerdes. 16. Februar -Förderverein Sparta-Club 100 wird gegründet, Hannes Hänisch 1. Vorsitzender. Joachim Wolf wird bei Jahreshauptversammlung 2. Vorsitzender und löst Heite Stünkel ab. Im Februar fahren 137 Kinder zum Rodeln nach Braunlage in den Harz. HSG steigt mit dem Spartaner Olaf Strumpen in die Oberliga auf. Alt-Altliga-Fußballer werden mit 35:5 Punkten Staffelmeister. Elmar Gerdes wird Niedersachsenmeister über 1500 m der Männer in Delmenhorst. 1. Fußballherren in Bezirksoberliga auf 9. Platz mit 27:33 Punkten. Am 31. Juli Sparta - TSV Havelse (Oberliga) mit 0:5 Toren. Ferienpaßaktion mit dreitägiger Fußballschule. "Los Tumpolos" bei Spartas Oktoberfest am 17. September zum 35jährigen Jubiläum. Mit Aerobic wird eine neue Gruppe aufgemacht 

1995

Dritter Rasenplatz bei Jahreshauptversammlung avisiert. Am 25. Februar Rodelfahrt nach Braunlage in den HarzMärz -  Fußball-F-Jugend Hallenkreismeister von 82 Mannschaften. Olaf Blodau tritt am 6. 9. als 1. Vorsitzender zurück, Vize Joachim Wolf übernimmt Leitung. In Göttingen wird Elmar Gerdes Niedersachsenmeister über 800 m der Männer.1. Fußballherren  in der neuen Landesliga auf 6. Platz mit 36:30 Punkten. Rock´n´Roller begeistern die Besucher bei Spartas Oktoberfest. 10. Fußball-Hallenturnier der 1. Herren am 16./17. Dezember mit SCL als Sieger 

1996

Am 16. Februar werden Konrad Krenz 1. und  Reinhard Frerking 3. Vorsitzender bei der JHV. Elmar Gerdes wird niedersächsischer Hallenmeister über 800 m der Männer. Stadt überträgt Platzpflege an Verein in Eigenregie. Mehrzweckplatz wird eingeweiht, den vor allem die Tennisabteilung nutzt. Bocciabahn wird ebenfalls erstellt. Karl Schmidt wird Niedersachsenmeister über 1500 m Klasse M60. 1. Fußballherren belegtden  7. Platz in der Landesliga mit 41 Punkten. Mädchen-Fußballmannschaft startet mit Uwe Ziulkowski in die neue Punktspielsaison. Peter Hayduk beendet Trainertätigkeit der 1. Fußballherren zum Saisonschluß. Kurt Becker wird neuer Trainer der 1. Fußballherren. Trainingslager bei Magdeburg.

1997

JHV wählt Margret Schiller als Geschäftsführerin. Niedersachsenmeister: Anika Reichelt im Kugelstoßen der Schülerinnen W14 und Karl Schmidt über 5000 m und im Crosslauf M60. Fußballern steht jetzt auch der neue C-Rasenplatz zur Verfügung. Hartplatz im Sportzentrum II wird für 55.000 DM renoviert. Nach Ausscheiden von Kurt Becker übernimmt Holm Mauritz neuer Trainer der 1. Fußballherren. Deutsche Meister werden Wolfgang Luedtke im 20 km Gehen M45 und Karl Schmidt im Crosslauf M60. Die 1. Fußballherren in Landesliga zum Abschluß mit 41 Punkten auf dem 11. Platz. Am 13. September - Oktoberfest mit Spielmobil des NFV und Rock´n´Roll-Vorführung. Sportringwanderung mit Ziel Sparta-Clubhaus. Erdgasleitung wird zum neuen Umkleidetrakt gelegt. Michael Höhne wird neuer Trainer beim Rock´n´Roll und sorgt für Mitgliederaufschwung.

1998

JHV am 20. Februar wählt Frank Gütermann als 1. Schatzmeister, 95 Mitglieder anwesend. Langjähriger Fußballspartenleiter Horst Köhne wiedergewählt. Leichtathleten erhalten am 1. April Gerätehaus im Schulzentrum. Sparta federführende Ausrichtung der Langenhagener Sportwoche im Sportzentrum II. Am Dienstag der Sportwoche Sparta - Arminia Hannover. Vier Fußball-Jugendturniere und zwei Tischtennisturniere in der Sportwoche. Beach-Volleyball-Anlage wird spielbereit fertigestellt, Kooperation mit Brinker Schule. Corinna Luedtke wird in die Nationalmannschaft U18 im Gehen berufen. Sparta mit Homepage im Internet. Am 20. Juli wird Bernd Speich neuer 1. Vorsitzender des Fördervereins. Vier Leichtathleten holten Bronzeplätze bei Deutschen Meisterschaften. 1. Fußballherren zum Abschluß mit 58 Punkten auf 4. Platz in der Landesliga . Karl Schmidt niedersächsischer und norddeutscher Meister im Crosslauf M60 

1999

575 Mitglieder zum Jahresbeginn, Wiederwahlen bei JHV am 19. Februar. Neu Wirbelsäulengymnastik mit Übungsleiterin Bärbel Köhne. Rock´n´Roller veranstalten Breitensportturnier für Norddeutschland. 28. Februar - Torjäger Jörn Seidel nach Herzstillstand im Landesligaspiel reanimiert. Wolfgang Luedtke Deutscher Meister M45 im 20-km-Straßengehen, Mannschaft mit Silber. Tischtennis-Herren steigen wieder in Bezirk auf. Am 22. April - 40 Jahre DJK Sparta - mit Feier im Clubhaus und Auslosung Stadtpokal.

2000

2001

Juni - Förderverein Sparta - Club 100 e. V. löst sich auf. Minolta erklärt den künftigen Ausstieg aus dem Förder- und Werbebereich.

2002 

Am 08.04.2002 verstirbt überraschend der 1. Vorsitzende Konrad Krenz. Jochen Wolf übenimmt kommisarisch das Amt des 1. Vorsitzenden.

2003 

Februar - 525 Mitglieder im Verein. J. Wolf wird als 1. Vorsitzenden bei JHV bestätigt. Jan Landmesser wird 2. Vorsitzender. Fußball - E. - und 2. F. Jgd. werden Meister. Ebenso die Ü 40 und Ü50. B.

2004

Februar - 546 Mitglieder im Verein. Bei der JHV am 18.02.2005 wird J. Wolf als 1. Vorsitzender wieder gewählt. Jan Landmesser tritt aus persönlichen Gründen zurück. Elmar Gerdes übernimmt Teilaufgaben aus dem Bereich. Neuer 3. Vorsitzender wird O. Zwickert. Die 1. Herren erreicht einen 5. Tabellenplatz in der Bezirksliga. Die Jugend geht geschlossen mit zehn Mannschaften an den Start. E- und F-Jgd werden Meister. Ebenso die Ü40 und die Ü50. Luther, K. Schmidt und R.Stach werden für ihre zahlreichen Erfolge bei den Gehwettbewerben geehrt(Deutsche,- Norddeutsche,-und Niedersachsenmeisterschaft). Ebenfalls geehrt  wird Karl Degner(Altersklasse M60). Er wird Weltmeister im 3000m Hallengehen und 10km Gehen auf der Straße. In Aarhus(Dänemark) wird er Europameister im 5000m Bahn Gehen und über 20km auf der Straße.

2005

Februar - 550 Mitglieder im Verein. Davon in den Sparten 264 Fußball - 120 Turnen - 48 Leichtathletik - 35 Tischtennis - 30 Tanzen - 13 Tennis und 12 HSG/Handball.

2006

Februar -520 Mitglieder im Verein. Wolf als 1. Vorsitzender wieder gewählt. M. Krenz wird dritter Vorsitzender. Juni - Spartas 1. Fußballherren übersteht Relegationsrunde und kickt weiter in der Bezirksliga. September - Ü 50 trauert um Heinz Sommer. Langjähriger Spieler und Jugendtrainer stirbt überraschend.

2007

Januar - Neuwahlen in der Fussballsparte. Dieter Schwarz wird als Spartenleiter wieder gewählt. Ebenso Hilmar Brodersen als Jugendleiter. Februar - 515 Mitglieder im Verein. JHV am 16.02.07. Es sind 85 Mitglieder anwesend. Wolf als 1. Vorsitzender für ein weiteres Jahr gewählt. Jürgen Janas wird neuer 2. Vorsitzender. Margret Schiller bleibt Geschäftsführerin. Als neuer 2. Schatzmeister wird Hilmar Brodersen in den Vorstand gewählt. März - 1. D - Jgd. wird Hallenkreismeister 2007. Juni - Gerd Füllkrug wird neuer Trainer der 1. Herren. Ü 40 wird Staffelsieger. September - Füllkrug tritt als Trainer zurück und mit Günter Wieczorek übernimmt ein alter-neuer das Kommando. Ü 40 scheitert in der 3. Runde der Niedersachsenmeisterschaft.

2009
Dieter Schwarz wird kommissarisch für 1 Jahr 1. Vorsitzender

2010

Februar: Der Silberseelauf wurde wegen anhaltenden Eis und Schnee abgesagt und wurde im Oktober nachgeholt. Dieter Schwarz wird auf der Jahreshauptversammlung als 1. Vorsitzender gewählt.
Juni: Cenk Onulmaz wird neue Trainer der 1. Herren.
Dezember
: Dieter Schwarz hört als Fussball Abteilungsleiter auf und Sven Halpape übernimmt das Amt.

2011

Februar Die Vorstandswahlen ergaben: wie bisher 2. Vorsitzender Manfred Krenz, neu als 3. Vorsitzende Birgit Komoll.

Mai Die Senioren-EM in Thionville im Elsaß erbrachte einen Medaillenregen für die Sparta Leichtathleten. Es gab zwei Gold- und fünf Silbermedaillen.

Juni: Sven Halpape tritt Ende Juni von seinem Posten als Fussball Abteilungsleiter zurück. Der Trainer Cenk Onulmaz und alle Spieler der 1. Herren verlassen den Verein. Ingo Schmeißer übernimmt den Posten des Fußball Abteilungsleiters und steht ohne Spieler da. Klaus Borntraeger wird Trainer der 1. Herren Mannschaft.

September Nina Brodersen beginnt ihren Bundesfreiwiligendienst im Sport, bei dem sie für ein Jahr quasi das "Mädchen für alles" sein wird.

2012

Januar: Nach vielen Disziplinlosigkeiten der 1. Herren Mannschaft wurde Klaus Borntraeger nach nur einem halben Jahr entlassen. Man trennte sich auch von 70% der Mannschaft. Ein erneuter Umbruch steht an. Zur Rückrunde übernimmt Bernd Burgmüller zusammen mit dem Fussball Abteilungsleiter Ingo Schmeißer die Mannschaft.
Februar Der frostigste Silberseelauf seit langem: Bei ca. -8° gewann der TSV Kirchdorf den Wanderpokal.
Bei der Jahreshauptversammlung am 17.02. wurden Dieter Schwarz (1. Vorsitzender), Margret Schiller (Geschäftsführerin), sowie Hilmar Brodersen (1. Schatzmeister) in ihrem Amt bestätigt und wieder gewählt.
Walter Gajowski wurde für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

2013

Mai Die Senioren-EM in Upice erbrachte wieder einen Medaillenregen für die Sparta Leichtathleten. Hannelore Lyda errang zweimal Gold, Daniela Paschköwitz einmal Gold, Birgit Komoll zweimal Silber, Roswitha Ebel einmal Silber und Ulrich Grewe einmal Bronze.
Juni: Die 1.Herrenmannschaft steigt aus der Kreisliga Hannover Land ab.
Juli: Bernd Burgmüller/Joachim Marek starten als Trainergespann in die 1. Kreisklasse

2014

Februar: Bei der Jahreshauptversammlung am 21.02. wurden Dieter Schwarz (1. Vorsitzender), Margret Schiller (Geschäftsführerin), sowie Hilmar Brodersen (1. Schatzmeister) in ihrem Amt erneut bestätigt und wieder gewählt.
Mai: Die 1. Herren schafft vorzeitig, den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga! Ü40 wird Kreisligameister. Großer Wasserschaden im Vereinsheim. Kosten im fünfstellingen Bereich. Über 5 Monate Renovierungsarbeiten in der Gaststätte und im Verwaltungsbereich. Manfred Krenz (2.Vorsitzender) und Birgit Komoll (3.Voritzende) treten mit sofortiger Wirkung von ihren Ämtern zurück. Ehrenvorsitzender Otto Fragge wird 80.

2015

Februar: In der Jahreshauptversammlung im Februar wurde Maren Rietschel zur 2.Vorsitzenden gewählt. Das Amt des 3. Vorsitzenden blieb unbesetzt. Geschäftsführerin Margret Schiller wurde für 2 weitere Jahre im Amt bestätigt.
Mai: Die 1.Herren verlieren ihr 2.Relegationsspiel gegen TSV Groß Munzel und steigt aus der Kreisliga ab. A-Juniorinnen gewinnen das Pokalfinale im Kreispokal, unter Trainer Ingo Schmeißer, mit 1:0 gegen SV Frielingen.
August: Bundesliga bei Sparta. Die B-Junioren von Hannnover 96, die von ehemaligen Mannschaftskapitän der Roten, Steven Cherundolo, trainiert werden, tragen ihre Heimspiele auf dem Rasen an der Emil-Berliner-Straße aus.

2016

Februar: Auf der Jahreshauptversammlung wurde Dieter Schwarz (1.Vorsitzender), Andreas Heinrich (3.Vorsitzender) sowie Schatzmeister Hilmar Brodersen einstimmig gewählt. Der Verein hat inzwischen 425 Mitglieder und hat den Austritt der Laufsparte damit fast kompensiert. Der im letzten Jahr beschlossene Sparhaushalt zeigt Wirkung. Sparta schreibt schwarze Zahlen.

Mai: Die 1. Herren schafft erneut vorzeitig, den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga!

Juni: Dieter Schwarz tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück. Maren Rietschel übernimmt kommissarisch bis zur nächsten Hauptversammlung seine Aufgaben. A-Juniorinnen und Damenmannschaft holen beide das Double. Sie gewinnen die Meisterschaft und Kreispokal unter Leitung von Trainer Ingo Schmeißer.

2017

Februar: Auf der Jahreshauptversammlung wurde Maren Rietschel (1.Vorsitzende), Dieter Braatz (2.Vorsitzender), Eric Walter (3.Vorsitzender), Magret Schiller (Geschäftsführerin), sowie Andreas Heinrich (1. Schatzmeister) in den Vorstand gewählt. Als Frauenwartin wurde Heike Schneemann und als Sozialwartin Desiree Hesse gewählt. Hilmer Brodersen trat nach 10 Jahren Amtszeit als Schatzmeister zurück.

 

2017  www.sparta-langenhagen.de   Sparta DJK Sparta